TransmissionPlus Additive

Automatikgetriebe Probleme
Wandlergesteuertes Automatikgetriebe

Mit TransmissionPlus haben wir ein Automatik- getriebe Additiv entwickelt, dass für alle klassischen wandlergesteuerten Automatikgetriebe zum Einsatz  kommt. Davon ausgenommen sind zunächst stufenlose Automatikgetriebe (CVT) und Doppelkupplungs-getriebe (DSG). Für diese Getriebetypen arbeiten wir derzeit an einem entsprechenden Zusatz, der TransmissionPlus in nichts nachstehen wird.

Automatikgetriebe Probleme und der Nutzen von Additiven

Zuallererst sei gesagt, dass kein Additiv der Welt jemals einen Getriebeschaden beheben kann. Automatikgetriebe Probleme, die aufgrund von verbrannten Belaglamellen, abgebrochenen Teilen im Getriebe, etc. entstehen, werden auch weiterhin bestehen bleiben. Da ist selbst das Beste Additiv leider komplett Wirkungslos. Es gibt glücklicherweise aber auch Ausnahmen, bei denen man mit Additiven hervorragende Ergebnisse erzielen kann. Eines dieser Mittel ist TransmissionPlus.

Vorteile von TransmissionPlus Additive

Querschnitt eines Drehmomentwandlers mit Wandlerüberbrückungskupplung

Unser Produkt deckt alle Bereiche des technisch möglichen ab. Dazu zählen Automatikgetriebe Probleme, wie beispielsweise kleinere Ölverluste, die durch ausgehärtete Gummis entstehen. Es regeneriert und pflegt Gummidich-tungen im Getriebe und trägt somit entscheidend zur Langlebigkeit des Getriebes bei. Darüber hinaus haben wir eindrucksvolle Ergebnisse bei Problemen mit dem Drehmomentwandler erzielt, indem TransmissionPlus den teilweise stark beanspruchten Lamellen der Wandlerüberbrückungskupplung im Wandler wieder den gewünschten Reibwert verleiht. Dies kommt selbstverständlich auch allen anderen Lamellenpaketen im Getriebe zugute, was den weiteren Vorteil hat, dass sich einzelne Schaltvorgänge verbessern können.

Anwendung von TransmissionPlus

Das Einfüllen des Additivs erfolgt über den gleichen Weg wie das herkömmliche Befüllen des Getriebes mit Öl. Es gibt Getriebetypen, die über einen entsprechenden Ölmessstab/Ölpeilstab verfügen, wie das z.B. bei vielen Mercedes Modellen der Fall ist. Viele US-Modelle haben ebenfalls einen entsprechenden Ölmessstab. Bei einem Großteil der Hersteller sieht es jedoch so aus, dass das Öl direkt über eine Einfüllschraube am Getriebe einzufüllen ist. Hierzu sind selbstverständlich die Fahrzeugspezifischen Angaben des jeweiligen Herstellers zu beachten und die Befüllung ggf. durch geschultes Fachpersonal vorzunehmen. Damit TransmissionPlus seine volle Wirkung erzielen kann, empfiehlt es sich vorab das Getrieböl zu wechseln und das Mittel in Kombination mit neuem Öl einzufüllen.

 

Kaufen