Getriebeölwechsel oder Spülung? Was ist besser?

Getriebeölwechsel oder Spülung ?
Getriebeölwechsel oder Spülung ?

Getriebeölwechsel oder Spülung? Mit dieser Frage dürfte sich der ein oder andere Automatik-Fahrer schon einmal auseinandergesetzt haben. Falls nicht, erfährst Du jetzt mehr über die Unterschiede und welche der beiden Optionen für Dich in Frage kommen könnte. In diesem vorherigen Artikel hier, haben wir bereits ausführlich über die Wartungsintervalle gesprochen, die nahezu alle Hersteller heutzutage vorgeben. Diese sehen bekanntlich leider ziemlich düster aus.

Was ist also die bessere Option für Dein Automatikgetriebe?

Dies hängt zum einen von den Kosten ab und zum anderen davon, wie regelmäßig Dein Getriebe in der Vergangenheit gewartet wurde. Ist der Getriebeöl-Service für dein Auto selbstverständlich? Hast Du diesen auch noch in regelmäßigen Abständen machen lassen? Sehr gut! Denn dann kannst Du getrost auf eine Spülung verzichten. Eine Spülung ist nämlich um ein vielfaches teurer als der normale Ölwechsel und bei regelmäßiger Wartung nicht nötig.

Ganz anders sieht es dagegen aus, wenn es bei Deinem Getriebe zu einem Wartungsstau gekommen ist und der letzte Ölwechsel ziemlich lange zurück liegt oder gar noch nie stattgefunden hat. Hier ist die Getriebeölspülung eindeutig die bessere Alternative. Ganz einfach aus dem Grund, weil das Getriebe so lange mit frischem Öl durchgespült wird, bis kein verschmutztes Öl mehr über den Rücklauf in das Spülgerät zurückläuft. So können auch festsitzende Rückstände, die sich über die Zeit im Getriebe angesammelt haben beseitigt werden. Allerdings werden hierfür schnell mal 10 bis 15 Liter an frischem Öl verbraucht, wodurch die Spülung zu einem teuren „Vergnügen“ werden kann.

Getriebeölspülung – Das Maß aller Dinge?

Sei Dir bewusst, dass eine Spülung auch gewisse Nachteile haben kann. So können Beispielsweise Verschmutzungen von einem Bereich des Getriebes in einen anderen Teil gespült werden und jetzt Probleme verursachen, die vorher nicht da waren. Das passiert dann, wenn sich gelöste Schmutzpartikel beispielsweise im Schaltschieberkasten (Hydraulische Steuereinheit) festsetzen.

Dabei können schon feinste Partikel ausreichen, um Schaltprobleme oder ähnliches zu verursachen. Denn bedenke, ein Automatikgetriebe läuft wie ein schweizer Uhrwerk sehr präzise. Da haben selbst kleinste Schmutzpartikel, die durch Abrieb enstehen einen sehr großen Einfluss auf die Funktionalität. So kann es durchaus vorkommen, dass ein Getriebe nach einer Spülung schlechter schaltet wie davor.

Schaltschieberkasten
Hydraulische Steuereinheit mit seinen einzelnen Kolben und Federelementen. Wenn sich Verschmutzungen in einem der Kolbenkanäle festgesetzt haben und der Kolben dadurch klemmt, kommt es zu Problemen im Getriebe

Obwohl man es ja eigentlich nur gut gemeint hat, können zu den Mehrkosten –  im Vergleich zum herkömmlichen Ölwechsel – im schlimmsten Fall noch unerwünschte Nebenwirkungen in Form von Schaltproblemen auftreten, die man ganz sicher nicht haben möchte. Daher ist es ratsam, die Spülung wirklich nur dann durchzuführen, wenn das Getriebe für längere Zeit ohne Ölwechsel auskommen musste.

Genauso gut kann es aber auch sein, dass Dein Getriebe nach der Spülung wieder besser schaltet als davor. Dann ist nämlich genau das Gegenteil von dem passiert, was weiter oben beschrieben wurde. Verschmutzungen wurden dann glücklicherweise aus der hydraulischen Steuereinheit ausgespült und es kommt wieder zu einer Verbesserung beim Schaltkomfort.

Getriebeölwechsel oder Spülung ? Du weißt jetzt worauf Du achten musst…

Aus technischer Sicht spricht grundsätzlich nichts gegen eine Getriebeölspülung. Behalte Dir aber auch immer im Hinterkopf, dass Dir eine Spülung den gewünschten Erfolg nicht garantieren kann und das ganze auch nach hinten losgehen kann.

Wenn Dein Getriebe aber in regelmäßigen Abständen frisches Öl bekommt und auch sonst keinerlei Beanstandungen hat, brauchst Du Dir in aller Regel keine Gedanken um eine Getriebeölspülung zu machen. Erweiterst Du den Ölservice noch zusätzlich um TransmissionPlus Additive, bist Du kostenmäßig immer noch weit unter dem Preis einer Spülung und hast zudem das Bestmögliche für die Erhaltung Deines Getriebes getan.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.